Wissen
Łódź "City Re:Invented". Eröffnung der Ausstellung
23.10.2017, 15:00 Campus Gußhaus der Technischen Universität Wien

Die polnische Stadt Łódź bewirbt sich um die Ausrichtung der Weltausstellung EXPO 2022. Das Leitthema der Bewerbung ist die Revitalisierung der urbanen Gebiete, das Motto lautet „City Re:Invented“. Łódź ist zusammen mit Minneapolis (USA) und Buenos Aires (Argentinien) in die engste Wahl gekommen. Die Entscheidung über das Gastgeberland für die EXPO 2022 wird im Rahmen der 162. Generalversammlung des Bureau International des Expositions Mitte November 2017 getroffen.

Die Polnische Botschaft in Wien, das Polnische Institut Wien und das Polnische Fremdenverkehrsamt in Österreich nehmen dies zum Anlass, die besondere Stadt, (ev. die im Herzen Polens liegt), mit ihren kulturellen, architektonischen und gesellschaftlichen Vielfältigkeiten dem breiten Publikum in Wien zu präsentieren und laden zur Eröffnung der Ausstellung „City Re:Invented“ am Montag, den 23. Oktober 2017 um 15.00 Uhr in die Aula am Campus Gußhaus der Technischen Universität Wien (Gußhausstraße 27-29, 1040 Wien) ein.

Łódź ist heute nach Warschau und Krakau die drittgrößte Stadt Polens. Ihre kulturelle und wirtschaftliche Blüte erlebte die Stadt im 19 Jh., als sie zu einem der wichtigsten europäischen Standorte der Textilindustrie wurde. Das Tempo der damaligen Veränderungen gilt nach wie vor als das schnellste in der Weltgeschichte. Die Textilindustrie, die das wirtschaftliche Fundament der Stadt bildete, hat den turbulenten Übergang nach dem Fall des Kommunismus und der zentral geplanten Wirtschaft nicht überstanden. Nach dem Niedergang erlebt die Metropole heute eine spektakuläre Wiedergeburt dank eines einzigartigen Entwicklungsprogramms auf der Grundlage der Stadterneuerung und der Kreativwirtschaft.

Das Thema der Weltausstellung EXPO 2022 wird die Stadt selbst sowie die Beziehung zwischen der Stadt und deren Bewohnern. Die Ausstellung soll Antwort auf die Frage nach Herausforderungen geben, mit denen heute alle Staaten weltweit konfrontiert werden, und somit den Ansatz für eine internationale Diskussion über Revitalisierung urbaner Agglomerationen bilden. Die EXPO 2022 wird zudem ein breites Spektrum von bewährten Methoden und Lösungen in Bezug auf die Revitalisierung urbaner Gebiete anbieten können.

Über architektonische „Umwandlung“ einer etwas grauen Industriestadt in das heutige moderne Łódź wird Dagmara Śmigielska (Direktorin der Kulturabteilung im Departement für soziale Teilhabe und Kultur des Magistrats der Stadt Łódź) sprechen. Über die Möglichkeit, in Polen zu investieren, und über den innovationsgestützten wirtschaftlichen Aufschwung Polens, erzählt Dominik Wójcicki, stellvertretender Direktor des Departements für Internationale Zusammenarbeit im polnischen Ministerium für Wirtschaftliche Entwicklung.

Die Ausstellung „City Re:Invented“ wird am Campus Gußhaus der Technischen Universität Wien bis zum 6. November 2017 gezeigt.

Adresse: Aula am Campus Gußhaus der Technischen Universität Wien, Gußhausstraße 27-29, 1040 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei.