Wissen
Gleich alt wie die Zweite Polnische Republik. Katholische Universität Lublin Johannes Paul II.
15.02.2018, 18:30 Polnisches Institut Wien

Am 7. Dezember 2017 beschloss der Senat der Republik Polen, das Jahr 2018 zum 100-jährigen Jubiläum der Katholischen Universität Lublin Johannes Paul II. (KUL) auszurufen. In der Begründung wurde die Bedeutung der Universität für die polnische Geschichte betont: „Während der 100 Jahre ihres Bestehens etablierte sich die KUL zu einem der wichtigsten Zentren des katholischen Gedankens, das die polnische Wissenschaft und Kultur nach wie vor prägt und das sich im In- und Ausland großer Anerkennung erfreut.“

Die KUL wurde 1918 auf Initiative des Priesters Idzi Radziszewski gegründet, der zu ihrem ersten Rektor wurde. Somit ist die Universität gleich alt wie die Zweite Polnische Republik. Von ihrer Gründung bis heute lautet das Motto der KUL, das zugleich ihre Mission bestimmt, „Deo et Patriae“ – „im Dienst Gottes und des Vaterlands“.

Der wohl bekannteste Professor an der KUL war der heilige Papst Johannes Paul II., einer ihrer verdienten Absolventen war Kardinal Stefan Wyszyński. Auch der selige Pfarrer Jerzy Popiełuszko studierte an der KUL. In den Jahren des Kommunismus war die KUL ein Zufluchtsort für Menschen, die aufgrund ihrer Überzeugungen nirgendwo anders studieren oder arbeiten konnten.

Die Geschichte und Mission der Katholischen Universität Lublin Johannes Paul II. wird Prof. Dr. Antoni Dębiński, Rektor der Universität, in seinem Vortrag präsentieren.

Adresse: Polnisches Institut, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 01/533 89 61