Literatur
Pinocchio und die Sprachenvielfalt Europas. Zum Europäischen Tag der Sprachen
26.09.2018, 16:00 Haus der Europäischen Union, Wien
Pinocchio gehört zu den berühmtesten Kinderbuchfiguren aller Zeiten. Als der italienische Schriftsteller und Journalist Carlo Collodi seinen hölzernen Hampelmann 1881 durch die Hände von Meister Geppetto ins Leben rief, konnte er kaum ahnen, wie groß der Erfolg seiner witzigen und lehrreichen Geschichte sein würde. Laut manchen Quellen wurde „Pinocchio“ in mehr als 200 Sprachen übersetzt und gilt damit als die beliebteste Kindergeschichte der Welt. Die Abenteuer von Pinocchio kamen zudem 1940 als Walt-Disney-Animationsfilm in die Kinos.
 
Zum Europäischen Tag der Sprachen am 26. September werden auch heuer Passagen des Buchs in mehr als 30 Sprachen vorgelesen. Begleitet wird der Event durch die Ausstellung „Pinocchio in 40 Sprachen“ (1. August – 26. September 2018, Mo.–Fr. 9.00–17.00 Uhr).
 
Programm:
16.00–17.30 Uhr
Nachmittagsprogramm für Kinder und Jugendliche (Übungen in Wort und Bild verbunden mit „Pinocchio“)

19.00 Uhr
Abendveranstaltung für Erwachsene 
 
Moderation: Achim Braun und Arianna Medoro

Adresse: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei, u.A.w.g.: comm-repvie-veranstaltung@ec.europa.eu