Wissen
Niederschlesische Schlösser und Paläste für jeden! Präsentation
25.06.2019, 18:30 Polnisches Institut, Wien

Niederschlesien gehört zu den interessantesten Regionen Polens – ein spannendes Reiseziel für einen Ausflug am Wochenende oder für einen schönen Urlaub. Die Präsentation dieses wunderschönen Gebiets Polens bietet Gelegenheiten, die ungewöhnliche Atmosphäre Niederschlesiens zu erfühlen und auch zu schmecken.

Mit Sicherheit findet jeder etwas für sich in Niederschlesien: alte Burgen, zahlreiche unterirdische Gänge, die Geheimnisse des Eulengebirges (Góry Sowie), die grünen Wälder der Niederschlesischen Heide (Bory Dolnośląskie) oder auch geschichtsreiche Städte mit Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter. Hier befinden sich Schlösser und Paläste, dank derer sich Niederschlesien in dieser Hinsicht nicht nur in Polen, sondern auch in ganz Europa an der Spitze befindet. Gemauerte Schlösser und Burgen entstanden in Niederschlesien bereits im 13. Jahrhundert. Die Perle Niederschlesiens ist das Schloss Fürstenstein (Książ), das drittgrößte Schloss in Polen. Die imposante Anlage thront auf einem Hügel am Rande von Walbrzych (Waltenburg). Das Hirschberger Tal rund um die Stadt Jelenia Góra (Hirschberg) zählt zu den schlösserreichsten Regionen Europas. Am Rande des Riesengebirges wurde eine einzigartige Kulturlandschaft neu entdeckt und wiederbelebt.

Veranstalter: Polnisches Institut Wien, Polnisches Fremdenverkehrsamt

Adresse: Polnisches Institut, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei. Anmeldung erforderlich: 01/533 89 61