Musik
Leszek Możdżer „Komeda“ : Remember Krzysztof Komeda (1931–1969)
29.09.2019, 20:30 Porgy & Bess

Das Soloalbum „Komeda“ ist eine Hommage von Leszek Możdżer an Krzysztof Komeda, den 1969 im Alter von knapp 38 Jahren verstorbenen Komponisten und Pianisten. Komeda komponierte für die frühen Roman-Polański-Filme die Musik und emanzipierte sich somit als einer der ersten Europäer von den amerikanischen Vorbildern. In diesem Album wirft Możdżer einen ehrerbietenden, aber eigenständigen Blick auf die Musik des legendären Musikers und schwärmt zudem von dem „enormen Raum für einen improvisierenden Musiker“ in Komedas Werk.

Leszek Możdżer ist einer der herausragenden Pianisten der internationalen Szene, besonders wegen seiner wegweisenden Grenzgänge zwischen Klassik und Jazz – und in seiner Heimat Polen ist er ein Star. Er gilt auch als der große Romantiker unter den europäischen Jazzpianisten. Nicht zuletzt begründete er mit Improvisationen über Themen von Frédéric Chopin seinen Ruf.

Erst mit 18 Jahren kam Możdżer zum Jazz, erspielte sich aber schnell Rang und Namen und konzertierte bald schon mit den wichtigsten Jazzern des Landes wie Tomasz Stańko oder Michał Urbaniak. Sein ACT-Debüt „Komeda“ wurde zum besten Album des Jahres gewählt – und der Künstler zum besten Pianisten wie auch zum besten Musiker.

Adresse: Porgy & Bess, Riemergasse 11, 1010 Wiedeń
Eintritt/Tickets: www.porgy.at