Geschichte
Tag der Polnischen Armee
15.08.2017 - 15.08.2017

Am 15. August, der zugleich das Fest Mariä Himmelfahrt ist, wird in Polen der Tag der Polnischen Armee (Święto Wojska Polskiego) gefeiert, der als Erinnerung an die erfolgreiche Schlacht bei Warschau 1920 während des Polnisch-Sowjetischen Kriegs eingeführt wurde.

Das Ergebnis des Ersten Weltkrieges brachte nach über 123 Jahren die Wiedererlangung der Unabhängigkeit Polens. Zwei Jahre nach dem Kriegsende standen jedoch große Teile Mittel- und Osteuropas erneut in Flammen.

Die Schlacht bei Warschau, die auch als das „Wunder an der Weichsel“ („Cud nad Wisłą“) bekannt ist, wurde vom 13. bis zum 25. August 1920 ausgetragen und gilt als die entscheidende Schlacht im Polnisch-Sowjetischen Krieg. Das Ergebnis der Schlacht hat die Unabhängigkeit Polens bestätigt und die nach Westen stürmende Rote Armee gestoppt.

Erfahren Sie mehr über die Schlacht bei Warschau und den Tag der polnischen Armee:

August 1920. Piłsudskis Sieg - Europas Rettung

Ein doppelter Feiertag: Mariä Himmelfahrt und Tag der Armee