Film
„53 Wars“ von Ewa Bukowska - FrauenFilmTage
05.03.2019, 19:30 Stadtkino im Künstlerhaus

Ein spannendes, psychologisches Porträt ist Ewa Bukowska mit ihrem aktuellen Spielfilm nach einem Roman von Grażyna Jagielska gelungen. Die Journalistin Anna (Magdalena Popławska) verliebt sich Hals über Kopf in Witek (Michał Żurawski), einen Kriegsberichterstatter. Schon bald nach der Heirat reist Witek zu seinem ersten Einsatz in einem Kriegsgebiet. Fortan kommt er nur noch für kurze Zeit nach Hause. Anna verfolgt mit großer Besorgnis das Kriegsgeschehen, nur selten bekommt sie von ihm zu hören. Immer enger wird ihr Sichtfeld. Vor lauter Angst um Witek ist sie bald nicht mehr fähig, das tägliche Leben mit ihren beiden Kindern zu bewältigen. Langsam entwickelt sie eine posttraumatische Störung – wie Soldaten im Kriegseinsatz.

Regie und Drehbuch: Ewa Bukowska

Vorlage: Grażyna Jagielska

Darsteller: Magdalena Popławska, Michał Żurawski

PL 2018, OmeU, 82 Min.

Nach dem Film findet ein Publikumsgespräch mit Ewa Bukowska (angefragt) statt.

Veranstalter: FrauenFilmTage, Polnisches Institut Wien

Adresse: Stadtkino im Künstlerhaus, Akademiestraße 13, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: www.stadtkinowien.at, www.frauenfilmtage.at