Film
Zum Internationalen Kindertag und zum Janusz-Korczak-Jahr: „Der kleine König Macius“
01.06.2012, 16:00 Polnisches Institut Wien

Kurz vor seinem neunten Geburtstag steht der kleine Macius vor einer schweren Entscheidung: Da sein Vater, der König, gestorben ist, soll nun er dessen Amt übernehmen. Macius ist traurig und verzweifelt, schließlich weiß er nicht, ob er ein so guter König wie sein Vater sein wird.

Als er sich schweren Herzens dazu durchringt, das Zepter zu übernehmen, beginnt sogleich der böse General an seinem Thron zu sägen. Dieser will lieber in den Krieg ziehen, als friedlich dem neuen König dienen. Macius Lehrer und Freund, Erasmus, macht dem kleinen König Mut. Aber der General weiß sich zu helfen und lässt Erasmus kurzerhand entführen. Macius nimmt die Verfolgung auf und trifft dabei auf Felix, Anton und Hanna, die ihm helfen, den Lehrer zu finden und zu befreien. Zum Dank für ihre Hilfe lädt Macius seine neuen Freunde ins Schloss zu seiner Krönung ein. Doch als der kleine König beginnt, sein Land zu regieren, sorgt er zunächst für großes Chaos...

„Der kleine König Macius“ ist ein wunderbarer Zeichentrickspaß für Groß und Klein: nach Motiven des gleichnamigen Kinderbuchs von Janusz Korczak, das auch unter dem Titel „König Hänschen“ bekannt ist.

Für Kinder ab 3 Jahre.

„Der kleine König Macius“, Regie: Sandor Jesse und Lutz Stützner, D/F/PL 2007, dt. OF, 80 Min

 

Adresse: Polnisches Institut Wien, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Polnisches Institut 01/533 89 61, Eintritt frei