Geschichte
Die Polnische Diplomatie in der Zeit des Zweiten Weltkrieges
21.05.2015, 18:00 Polnisches Institut Wien

Themenabend und Vernissage der Ausstellung

Anlässlich des 70. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkrieges widmet sich der Themenabend den besonderen Herausforderungen und Leistungen der polnischen Diplomatie in dieser für Polen erschütternden Zeit. Das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen hat hierzu eine umfassende Ausstellung erarbeitet, die insbesondere auf herausragende Persönlichkeiten der polnischen Diplomatie eingeht.

Das Ressort wurde in der Zeit des Krieges geleitet von Józef Beck (bis 30. September 1939), August Zaleski (1939-1941), Edward Raczyński (1941- 1943), Tadeusz Romer (1943-1944) und Adam Tarnowski (1944-1945). Die Erfahrung, das hohe intellektuelle und moralische Niveau der polnischen Diplomaten waren ein wichtiges Instrument zur Bewahrung von internationalen Kontakten.

Vertreter des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Polen werden mit ihrer Präsentation in das Thema einführen. Zudem wird ein kurzer Dokumentarfilm den Abend medial und inhaltlich abrunden.

Die Ausstellung wird zu den Öffnungszeiten des Instituts bis zum 30. Juni 2015 zu sehen sein (hierzu keine Anmeldung erforderlich).

Adresse: Polnisches Institut Wien, Am Gestade 7, 1010 Wien
Eintritt/Tickets: Eintritt frei, Anmeldung erforderlich 01/533 89 61