Theater
OPER UNTERWEGS: Bruno Schulz - Das Sanatorium zur Sanduhr
21.05.19 - 28.05.2019 Villa Schapira, Max Emanuel Straße 17, Wien XVIII

Text Bruno Schulz
Musikzuspielungen Olga Neuwirth

Dienstag 21. Mai
Freitag 24. Mai 
Samstag 25. Mai
Sonntag 26. Mai 
Montag 27. Mai
Dienstag 28. Mai
Gestaffelter Einlass ab 20 Uhr, letzter Einlass 21 Uhr

Dauer ca. 70 Minuten
Wein gibt es ab 19:00 (Gsellmann)
 

Konzept und Regie HELGA UTZ / Räume LUISA BERGHAMMER*, CHRISTIAN BLECHSCHMIDT, BASAK DASDAN*, ANNA KREINECKER*, ROBERT SIEVERT, CAMILLA SMOLDERS*, THOMAS UNTHAN, HANNA WIMMER* / Kostüme THOMAS UNTHAN, ROBERT SIEVERT / Maske GEORGIAN IULIAN BIROU / Technik MARCO TÖLZER / Tonmeister JÖRG BEHRENS
* Studierende der Universität für angewandte Kunst Wien, Klasse Kleber.

Schaffner Ankunft ROBERT SIEVERT / Krankenschwester SOPHIE BEHNKE / Arzt im Erdgeschoß ANDREAS PATTON / Vater im Bett JAN KONIECZNY / Maru, Japanerin YOSHIE MARUOKA / Kellner Adam MARCUS STILLING / Hund AHMED AL GBOURI / Vater hoch oben FELIX ERDMANN / Kundin EWA KONSTANCIAK / Vater im Geschäft KRZYSZTOF LESZCZYŃSKY / Arzt im Dachgeschoß BENJAMIN-LEW KLON / Schaffner Abfahrt MARCO TÖLZER Sprecher RAINER GALKE


Das Sanatorium zur Sanduhr liegt in einer fantastischen Welt, in der die Uhren durch geheimnisvolle Kräfte angehalten werden können – der Sohn findet seinen Vater, es gibt Punschkrapferl, goldfarbene Seidenvorhänge, einen Hund, einen schönen Kellner und Fische, die von den Toten auferstehen. Das Werk von Bruno Schulz erschien 1937 auf polnisch, und liegt nun in einer mustergültigen Übersetzung von Doreen Daume vor, die den feinen Verästelungen und dem Farbenreichtum seiner Sprache nachgeht. Der grandiosen Kunst von Bruno Schulz bereiteten die Nazis erst ein schwieriges Leben und 1942 ein bitteres Ende.

Es handelt sich um eine private Gedenkveranstaltung fur Bruno Schulz, veranstaltet von der oper unterwegs. Mit dem Besuch in der Villa stimmen sie einer temporären Mitgliedschaft (für diesen Abend) zu. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

Helga Utz, OPER UNTERWEGS, Telefon 0664/84 077 85, E-Mail info@oper-unterwegs.at