© Polnisches Institut Wien
Andere
Polen auf „uni international“, der Bildungsmesse der Universität Wien
17.05.2017 Universität Wien

Die polnischen Universitäten und Hochschulen werden zum ersten Mal bei „uni international“, der Bildungsmesse der Universität Wien präsentiert

Um den Erwartungen von jungen in Österreich lebenden und studierenden Menschen entgegenzukommen und die Studienmobilität nach Polen zu fördern, nimmt das Polnische Institut Wien heute zum ersten Mal an dem Projekt „uni international“ teil, das zum Ziel hat, Studierende für internationale Stipendien, Auslandsaufenthalte sowie Auslandskurse zu interessieren.

Die Bedeutung von Auslandsaufenthalten, Fremdsprachenkenntnissen und internationalen Kontakten ist heutzutage unumstritten. Die Bildungsmobilität stellt eine der wichtigsten Möglichkeiten zur Steigerung von Qualifikationen, der Erweiterung des eigenen Horizonts und der Verbesserung von Berufschancen dar. Sie bildet eine Chance, sowohl für junge Menschen, als auch für die gesamtwirtschaftliche und staatliche Entwicklung eines Landes.

– Für das Polnische Institut ist es ein sehr wichtiges Projekt, vor allem wenn man an die Zahl junger Polen und Polinnen denkt, die in Österreich leben und studieren sowie wegen der großen polnischen Diaspora in Österreich. Viele junge Menschen mit polnischen Wurzeln, die in Österreich aufwachsen, suchen dann den Kontakt zur polnischen Sprache und nehmen gerne Auslandsaufenthalte in Polen in Anspruch. – sagte der Direktor des Polnischen Instituts Wien, Mag. Rafał Sobczak. – Wir möchten aber auch die StudentInnen der Wiener Slawistik und andere für Polen begeisterte junge Menschen über die Studienmöglichkeiten in unserem Land informieren.

Die diesjährige Ausgabe der Bildungsmesse „uni international” findet im Hauptgebäude der Universität Wien statt und wird schon zum 9. Mal vom International Office der Uni Wien organisiert. Dank der Initiative des Polnischen Instituts Wien werden auf der Messe über 40 polnische Universitäten und Hochschulen präsentiert, u.a. die Universität Warschau, die Jagiellonen-Universität in Krakau, die Universität Danzig, die Adam-Mickiewicz-Universität Poznań sowie die Warschauer Wirtschaftsuniversität SGH. Die enge Zusammenarbeit des Polnischen Instituts mit dem polnischen Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen ermöglichte es den Besuchern der Messe, sich u.a. mit dem System des polnischen Hochschulwesens vertraut zu machen. Interessierte werden auch über die zahlreichen Polnisch-Sommersprachkurse sowie über englischsprachige Studiengänge an den polnischen Universitäten informiert.

Das Polnische Institut Wien nimmt heuer zum ersten Mal an der Bildungsmesse „uni international” teil, indem es auf einem Stand das komplexe Bildungsangebot des polnischen Hochschulwesens sowie der Polnischsprachkurse präsentiert.

– Ich hoffe, dass die Präsenz des Polnischen Instituts auf der Messe die erwarteten Früchte tragen wird, so dass wir an dem Projekt auch in den kommenden Jahren teilnehmen werden. An dieser Stelle darf ich mich bei allen polnischen Universitäten und Hochschulen bedanken, die unserer Einladung zu der Messe gefolgt sind. Mein Dank gilt auch dem polnischen Ministerium für Wissenschaft und Hochschulwesen, das unsere Initiative von Anfang an unterstützte. – sagte Direktor Sobczak.

Im Rahmen der heutigen Ganztagsmesse „uni international” finden darüber hinaus zahlreiche Infovortäge und Workshops statt. Auf die Besucher warten zudem viele andere Attraktionen, wie Schnupperkurse in unterschiedlichen Fremdsprachen sowie ein Getränk und ein Snack im International Café, einem Treffpunkt für Wiener Studierende aus aller Welt.