© Polnisches Institut Wien
Film
„Die Frau des Zoodirektors“ von Niki Caro
12.10.2017 Cine Center, Wien

Die spannendsten Geschichten schreibt das Leben selbst: Am Donnerstag, den 12. Oktober 2017 wurde dank des Polnischen Instituts und der polnischen Botschaft in Wien der Film „Die Frau des Zoodirektors“ gezeigt. Diese Geschichte basiert auf wahren Begebenheiten und erzählt von einer Ehefrau und Mutter, die hunderte von Menschen während des Zweiten Weltkriegs vor dem Tod gerettet hatte.

Polen 1939. Antonina Żabińska (Jessica Chastain) führt mit ihrer Familie ein idyllisches Leben, während sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Jan erfolgreich den Warschauer Zoo leitet. Doch ihre friedliche Welt wird urplötzlich zerstört, als die Nazis im Land einfallen. Hitlers Chefzoologe Lutz Heck (Daniel Brühl) nistet sich im Haus der Żabińskis ein und zwingt das Ehepaar dazu, ihm Bericht zu erstatten. Schockiert über die brutalen Machenschaften der Wehrmacht, beschließen die beiden, mit ganz eigenen Mitteln zurückzuschlagen. Sie riskieren alles, als sie heimlich dem Widerstand beitreten und auf dem Gelände des Zoos hunderte von Menschen vor den Nazis verstecken – und so vor dem sicheren Tod retten.

Nach dem Film fand ein Gespräch mit Frau Teresa Żabińska-Zawadzki statt, der Tochter der polnischen heldenhaften Zoologen Antonina und Jan Żabiński, die den Warschauer ZOO geleitet und während des zweiten Weltkrieges Juden gerettet hatten.