© Polnisches Institut Wien
Musik
Elżbieta Mazur „Zwischen Sturm und Stille“. Chopin-Abend
01.03.2018 Bank Austria Salon im Alten Rathaus, Wien

Die aus Polen stammende Wiener Pianistin Elżbieta Mazur gilt als herausragende Chopin-Interpretin. Mit ihrem ausdrucksvollen Spiel und ihrer Virtuosität begeistert sie das Publikum und die Kritiker. Am 1. März 2018, am Geburtstag des Komponisten, trat Elżbieta Mazur im Barocksaal des Alten Rathauses (Bank Austria Salon im Alten Rathaus) mit einem exquisiten Chopin-Programm auf.

Im umfangreichen Schaffen von Frédéric Chopin finden wir die gesamte musikalische Palette: die nationale Verklärung seiner Mazurkas und Polonaisen, die leidenschaftliche Dramatik seiner großen epischen Werke, die zärtliche Verträumtheit seiner Nocturnes und virtuose Leichtigkeit seiner freudig verspielten, vor jugendlicher Anmut glitzernden kleineren Stücke. Chopins Musik entfaltet ein buntes Geflecht aus Stimmungen, Gefühlen und leidenschaftlichen Klängen, die sich wie eine faszinierende Landschaft vor dem Zuhörer ausbreiten. Der Komponist erzählt uns von Liebe und Sehnsucht, von Freude und Trauer, von Stolz und Heroismus, Zorn und Verzweiflung.