© Polnisches Institut Wien
Kunst
The Best Polish Illustrators: POSTER. Ausstellung und Bildbandpräsentation
14.06.2018 p_art. Galerie des Polnischen Instituts Wien

Am 14. Juni wurde im Polnischen Institut Wien die Ausstellung „The Best Polish Illustrators: POSTER“ eröffnet, die in Kooperation mit der Warschauer Stiftung SLOW vorbereitet wurde und über 40 Werke von den Meistern der berühmten polnischen Plakatschule präsentiert.

Als besonderer Gast wohnte der Ausstellungseröffnung der Vorstand der Stiftung SLOW Bartosz Klonowski bei, der die Geschichte des Projektes „The Best Polish Illustrators“ schilderte, welches ein interessantes Beispiel für eine durch Crowdfunding finanzierte Unternehmung darstellt.

Das Plakat gilt als eines der wichtigsten Genres künstlerischen Ausdrucks in der polnischen Kunstgeschichte. Es handelt sich um eine Kunstform, die sehr stark in der realen Welt verwurzelt ist und intensiv mit der Öffentlichkeit in Dialog tritt. Das Plakat soll in erster Linie eine Botschaft übermitteln und überzeugen. Um die Aufmerksamkeit der Rezipienten zu erregen, bedient man sich verschiedener stilistischer Mittel wie typografische Experimente, schrille Bildkompositionen, Fotomontagen oder Collagen, die man perfekt in Szene setzt.

Die Ausstellung „The Best Polish Illustrators: POSTER“ präsentiert Arbeiten herausragender zeitgenössischer polnischer Plakatkünstler, in denen die jeweiligen Informationen visuell attraktiv und originell umgesetzt und transportiert werden. Die Werke von den Meistern der berühmten polnischen Plakatschule, ihren SchülerInnen, AnhängerInnen, aber auch VisionärInnen und InnovatorInnen sprechen für sich und erzählen die Geschichte des polnischen Plakats – bunt und multidimensional.

Die Ausstellung wird von einem umfassenden Album – „The Best Polish Illustrators: POSTER“ – begleitet und ergänzt. Am Eröffnungsabend wurde der Band von dessen Herausgeber vorgestellt.

Die Ausstellung ist noch bis 21. September 2018 zu sehen.