© Polnisches Institut Wien
Tanz
„Us Swerve”. ImPulsTanz – Vienna International Dance Festival
23.07.2018 mumok Hofstallung, MuseumsQuartier, Wien

Am Montag, den 23. Juli 2018 fand in der mumok Hofstallung die österreichische Erstaufführung des Stückes „Us Swerve” vom polnischen Choreografen Alex Baczynski-Jenkins.

Sie wollen viel mehr als nur Skaten spielen. In diesem Stück bringen drei Performer, die mit Rollerblades über drei Stunden ihre Schleifen, Kreise und Spiralen ziehen, Gedichte mit. Die Worte und Verse umrunden einander ebenso wie die beräderten Körper des Trios, nähern sich einander an, weichen aus. Manchmal wird es knapp bei Us Swerve. So soll es sein, denn swerve bedeutet auf Deutsch: aus- oder abweichen. Seine choreografische Praxis erweitert Alex Baczynski-Jenkins um Aspekte. Daher stammen die DichterInnen, deren Texte dem Publikum um die Ohren wirbeln, auch aus politischen Zusammenhängen: James Langston Hughes zum Beispiel gehörte zur afroamerikanischen Künstlerbewegung Harlem Renaissance.