© Polnisches Institut Wien
Wissen
Czartoryski-Museum in Krakau - Präsentation
13.02.2020 Polnisches Institut, Wien

Das Polnische Institut in Wien organisierte in Zusammenarbeit mit dem Nationalmuseum in Krakau Muzeum Narodowe w Krakowie die erste ausländische Präsentation des Czartoryski-Museums Przeszłość Przyszłości. Muzeum Książąt Czartoryskich nach dessen Neueröffnung und Renovierung. An dem Treffen nahmen zahlreiche Vertreter des diplomatischen Corps teil, darunter die Botschafter der Slowakei Slovenské veľvyslanectvo v Rakúsku / Slowakische Botschaft in Österreich und des Königreichs der Niederlande Embassy of the Netherlands in Austria, die Direktoren der Kulturinstitute der Slowakei Slowakisches Institut in Wien, Ungarns Collegium Hungaricum Wien und Bulgariens BKI "Haus Wittgenstein", die Präsidentin von EUNIC Austria sowie Vertreter der Welt der Wissenschaft und Kultur und der Direktor des Archivs des österreichischen Parlaments, Professoren der Universität Wien und eines der ältesten Auktionshäuser Dorotheum.

Die Sammlung, die Geschichte und die wertvollsten Exponate des Czartoryski-Museums wurden von Mag. Paulina Chełmecka vorgestellt. Als Einführung stellte Dr. Michael Macek dem Publikum die Geschichte der Anfänge der aristokratischen Museumssammlung im 19. Jahrhundert am Beispiel der Wiener Sammlung der Grafen von Czernin.

Der Abend wurde durch ein Konzert von Agnieszka Kabut und Marek Kudlicki geehrt, bei dem Werke von Stanisław Moniuszko, Fryderyk Chopin, Robert Schumann und Franz Schubert gespielt wurden.